Wer auf der Suche nach einer Prepaid-Kreditkarte ist, der sollte bestimmte Kriterien der Kreditkartenanbieter miteinander vergleichen. Viele Prepaid Kreditkarten unterscheiden sich nur in wenigen Dingen, meist im Kleingedruckten der AGBs nachzulesen. Es handelt sich um Unterschiede in Jahresgebühren, Gebühren zur Nutzung der Prepaid Kreditkarten sowie Beschränkungen und Zusatzleistungen.

Wichtigste Vergleichskriterien für Prepaid Kreditkarten

Die wichtigsten Vergleichskriterien für Prepaid Kreditkarten noch einmal im Überblick:

Ein wichtiges Kriterium sind die Registrierungsgebühren, auch als einmalige Ausgabegebühren bezeichnet. Diese sollten möglichst nicht anfallen. Ebenfalls sollte weder Jahresgebühren noch eine Monatsgebühren für die Nutzung der Karte anfallen.

Weiter sollten Interessierte die Höhe der Aufladegebühren überprüfen sowie die Kosten für die Barabhebung am Schalter und am Geldautomaten. Ferner sind die Kriterien Fremdwährungsgebühr sowie das Limit der Abhebesumme pro Tag Merkmale, die individuell überprüft werden sollten. Geht es um Prepaid-Kreditkarten für Kinder, spielt das Mindestalter eine Rolle, denn manche Karten gibt es bereits ab einem Alter von 7 Jahren, andere erst ab 12 oder 14 Jahren.

  • Registrierungsgebühren
  • Jahresgebühren
  • Monatsgebühren
  • Aufladegebühren
  • Kosten Barabhebung Schalter
  • Kosten Barabhebung Geldautomat
  • Fremdwährungsgebühren
  • Limit Abhebesumma pro Tag
  • Bei Kinder-Prepaid-Kreditkarten: Mindestalter

Payback Prepaid-Kreditkarte

Auch Payback hat ein recht günstiges Produkt für Verbraucher, die eine Prepaid-Kreditkarte suchen.

  • Die Karte läuft als Visakarte und kostet 25 € Jahresgebühren.
  • Im Auslandseinsatz werden 1,7 % Fremdwährungsgebühren fällig.
  • Abheben können Kunden maximal 250 € pro Tag.
  • Auch Payback verlangt weder eine Ausgabegebühr, noch eine Aufladegebühr und keine Abhebegebühr.

Auswahlkriterien für Prepaid Kreditkarten kurz zusammengefasst

  • Anbieter: Die Anbieterlandschaft ist vielfältig. Hier finden Verbraucher zahlreiche Angebote für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.
  • Kriterien: Verbraucher sollten die wichtigsten Kriterien wie Gebühren, Beschränkungen und Zusatzleistungen miteinander vergleichen. So lässt sich feststellen, welches Angebot passend ist.
  • Nutzungsart- und Nutzungshäufigkeit: Je nachdem, wie oft und welche Form der Nutzung der Prepaid Kreditkarte prognostiziert wird, eignet sich ein Angebot mehr als ein anderes, je nach Gebührenkatalog, Zusatzleistungen und Beschränkungen

Die besten Prepaid Kreditkarten im Vergleich