Die Funktionsweise von Prepaid-Kreditkarten

Um eine Prepaid-Kreditkarte zu nutzen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Vom Grundsatz her müssen Prepaid Karten nicht an ein Girokonto gekoppelt sein. Allerdings trifft es zu, dass viele Prepaid-Kreditkarten nur mittels Lastschrift von einem Bankkonto aufladbar sind. Das Problem: Nicht jeder, der eine Prepaid-Kreditkarte nutzen möchte, verfügt über ein Girokonto.

Prepaid-Kreditkarten mit Girokontofunktion

Auf dem Markt sind deshalb auch Anbieter zu finden, die Prepaid-Karten mit Girokonto-Funktionen ausstatten. Das kann bedeuten, dass

  • die Prepaid-Kreditkarten typische Geschäftsvorfälle wie zum Beispiel Überweisungen oder Gehaltseingänge ermöglichen.

Prepaid-Kreditkarten mit diesen Eigenschaften können ein klassisches Girokonto komplett ersetzen. Verbraucher sollten allerdings die Gebühren genau im Blick behalten. Dieser Grundsatz gilt nicht nur für Prepaid-Karten mit Girokonto-Funktion, sondern generell beim Abschluss von Verträgen mit Kreditinstituten.

Mit Coupons unabhängig vom Girokonto Guthaben aufladen

Eine andere Möglichkeit, um Prepaid-Kreditkarten aufzuladen, ist der Weg über Coupons. Diese werden zum Beispiel in Supermärkten oder an Tankstellen verkauft. Sie funktionieren so ähnlich, wie die Coupons zum Aufladen von Mobilfunkguthaben. Käufer dieser Coupons verwenden einen Code, der telefonisch oder im Internet an das kooperierende Kreditkartenunternehmen übermittelt wird. Der Coupon löst eine Wiederaufladung des Kontos aus.

Wie hoch der Kontostand aktuell ist, können Verbraucher ebenfalls telefonisch, per SMS oder online überprüfen. Manche Anbieter setzen einen bestimmten Mindestbetrag zur Aufladung fest. In welcher Höhe dieser festgesetzt ist, hängt von dem kooperierenden Kreditkartenunternehmen ab.

Käufe mittels Guthaben bezahlen

Um nun einen Kauf über eine Prepaid-Kreditkarte zu tätigen, geben Verbraucher ihre Kreditkartennummer inklusive weiterer angefragter Daten bekannt. Der Lieferant oder das Geschäft, in dem der Verbraucher einkaufen möchte, überprüft direkt online, ob Zahlungsbereitschaft seitens des Kreditinstituts besteht. Über den Kontostand erfährt der Händler allerdings nichts. Fällt die Prüfung positiv aus, steht dem Kauf nichts mehr im Wege.

Eine Peepaid Kreditkarte ist personengebunden und üblicherweise nicht übertragbar. Es bedeutet, dass der Kauf in einem Laden ausschließlich mit persönlicher Unterschrift autorisiert wird online ist das natürlich nicht möglich, insofern sollte jeder Kreditkarteninhaber sehr gut auf die Karte aufpassen, um sich vor Missbrauch zu schützen.

Funktionsweise von Prepaid-Kreditkarten zusammengefasst

  • Koppelung: Prepaid-Kreditkarten sind zwecks Abbuchung oft an ein Girokonto gekoppelt.
  • Girokontofunktion: Einige Kreditinstitute bieten Prepaid-Kreditkarten mit Girokontofunktion an.
  • Coupons: Mit ihnen lässt sich Guthaben auch ohne Girokonto aufladen.

Die besten Prepaid Kreditkarten im Vergleich