Das PrepaidTrio bei der Wirecard Bank AG

Webseite der Wirecard Bank mit Informationen zu ihrer Prepaid Kreditkarte.

Auf der einen Seite bieten zahlreiche bekannte Banken, seien es diverse Filialbanken oder auch Direktbanken, mittlerweile Kreditkarten an, darunter auch oft eine Prepaid-Kreditkarte. Auf der anderen Seite existieren allerdings auch spezielle Finanzdienstleistungsunternehmen, die sich zumindest zum Teil auf Zahlungsverkehrsangebote, wie zum Beispiel Kreditkarten, spezialisiert haben.

Zu den modernen Technologie- und Finanzdienstleistungsunternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben, zählt auch die Wirecard AG. Das Geschäftsfeld des Unternehmens besteht in erster Linie darin, Kunden problemlose Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr sowie das Risikomanagement anzubieten.

Eine Tochtergesellschaft der Wirecard AG ist unter anderem die Wirecard Bank AG. Seit mittlerweile über zehn Jahren ist die Wirecard Bank AG am Markt tätig und konzentriert sich vor allem darauf, Zahlungsverkehrslösungen anzubieten. Da das Kreditinstitut mehrere Kartenorganisationen als Partner hat, können verschiedene Kreditkarten ausgegeben werden. Dazu gehört unter anderem auch eine Prepaid-Kreditkarte, die ein Teil des sogenannten PrepaidTrio als Produktangebot der Wirecard Bank darstellt. Das PrepaidTrio beinhaltet ein Girokonto auf Guthabenbasis, die girocard als gewöhnliche Bank- und Kundenkarte sowie die VISA Karte ohne SCHUFA-Abfrage, bei der es sich demzufolge um eine Prepaid-Kreditkarte handelt.

Das PrepaidTrio der Wirecard Bank im Überblick

Bei am Markt angebotenen Prepaid-Kreditkarten muss man unterscheiden, ob diese vom jeweiligen Emittenten vollkommen unabhängig von einem Girokonto angeboten werden, oder ob das Vorhandensein eines Girokontos bei dem gleichen Anbieter notwendig ist, um überhaupt eine Prepaid-Kreditkarte zu erhalten. Letzteres ist bei der Wirecard Bank der Fall, denn die angebotene Prepaid-Kreditkarte als VISA Card können Kunden ausschließlich im Zuge des sogenannten PrepaidTrio nutzen. Wer also die Prepaid-Kreditkarte der Wirecard Bank haben möchte, muss automatisch ein Girokonto auf Guthabenbasis bei der Wirecard Bank eröffnen bzw. besitzen. Das Produkt PrepaidTrio beinhaltet demzufolge die folgenden drei Komponenten:

  • Girokonto (Guthabenkonto)
  • girocard / Maestro-Karte
  • Prepaid VISA-Card

Es ist auf jeden Fall wichtig, die Kombination aus Girokonto und Prepaid-Kreditkarte zu erwähnen, ohne die Kunden keine Prepaid-Kreditkarte der Wirecard Bank erhalten könnten. Für das Girokonto fallen nämlich monatliche Kosten an, sodass die Kreditkarte indirekt teurer wird, als es bei zahlreichen anderen Banken der Fall ist, bei denen die Kreditkarte auch unabhängig von einem Girokonto, welches bei der gleichen Bank vorhanden sein muss, genutzt werden kann. Auf den Aspekt der Gebühren werden wir aber in der folgenden Kategorie noch näher eingehen.

Die Gebühren der Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte

Wie zuvor bereits angesprochen, muss man bei den Gebühren genau aufpassen. Die VISA Prepaid-Karte, welche von der Wirecard Bank ausgegeben wird, kostet im Rahmen des PrepaidTrio eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 39 Euro. Eine weitere Jahresgebühr wird bei dieser Kreditkarte nicht erhoben. Allerdings ist es so, dass Sie die Prepaid-Kreditkarte nur unter der Voraussetzung nutzen können, dass Sie sich für das PrepaidTrio und somit auch für ein Girokonto als Guthabenkonto entscheiden. Dieses Girokonto wiederum kostet seit Anfang 2016 für Neukunden monatlich 6,95 Euro in Form der Kontoführungsgebühren.

Nun wäre es nicht ganz seriös, diese knapp 84 Euro im Jahr der Prepaid-Kreditkarte zuzuschreiben, denn immerhin steht zusätzlich ein Online-Girokonto mit sämtlichen Zahlungsverkehrsfunktionen, wie zum Beispiel dem umfassenden Online-Banking, zur Verfügung. Aus diesem Grund lässt sich in diesem Fall nicht genau ermitteln, was letztendlich die Prepaid-Kreditkarte kostet. Daher ist in diesem Punkt auch etwas schwer, die VISA Prepaid-Kreditkarte der Wirecard Bank bezüglich der Kosten mit den zahlreichen Prepaid-Kreditkarten anderer Emittenten zu vergleichen.

Gebühren beim Karteneinsatz und Limits der Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte

Während es etwas schwierig ist, einen Vergleich der fixen Kosten für die VISA Prepaid Kreditkarte der Wirecard mit anderen Kreditkarten dieser Art zu ziehen, ist es bei den Gebühren für den Karteneinsatz sowie den Limits deutlich transparenter möglich. Falls Sie an Geldautomaten mit der Prepaid-Kreditkarte der Wirecard Bank AG Bargeld verfügen möchten, kostet dies bei jeder Abhebung eine Gebühr in Höhe von fünf Euro.

Wird die Prepaid-Kreditkarte zum bargeldlosen Zahlen einsetzt, muss man unterscheiden, in welchem Land die Bezahlung stattfindet. Handelt es sich um einen EU-Mitgliedsstaat bzw. um ein EU-Land, in dem der Euro gesetzliches Zahlungsmittel ist, fallen keine Gebühren an. Zahlungen in Euro sind also stets kostenfrei, während außerhalb der EU oder bei einer bargeldlosen Zahlung, die nicht in Euro stattfindet, ein Auslandseinsatzentgelt in Höhe von 1,5 Prozent des Umsatzes berechnet wird.

Was die Limits der Prepaid-Kreditkarte angeht, so ist zunächst einmal festzuhalten, dass der tägliche Verfügungsrahmen auf 500 Euro für Bargeldabhebungen begrenzt ist. Bei bargeldlosen Zahlungen gibt es keine festen Limits, allerdings müssen Sie natürlich berücksichtigen, dass Sie auch mit der Prepaid-Kreditkarte der Wirecard Bank AG nur im Rahmen des verfügbaren Guthabens bezahlen können.

Mehr zur Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte

Wie erfolgt die Bestellung der Wirecard Bank Prepaid Kreditkarte?

Wenn es um die Bestellung der Prepaid-Kreditkarte geht, die von der Wirecard Bank ausgegeben wird, müssen wir an dieser Stelle wieder auf das Produkt PrepaidTrio zurückkommen. Dies ist notwendig, denn Sie bestellen eben nicht nur die Kreditkarte als Einzelprodukt, sondern gleichzeitig das Girokonto als Guthabenkonto sowie eine girocard. Die Bestellung können Sie vornehmen, indem Sie auf der Webseite www.prepaidtrio.de den Button „Jetzt bestellen“ anklicken. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten ein, die bei einer derartigen Bestellung üblich sind.

Ist dieser Schritt vollzogen, erhalten Sie im Anschluss daran eine E-Mail, in der weitere Informationen abrufbar sind. Vor der Kontoeröffnung und den Versand der Prepaid-Kreditkarte ist noch ein weiterer Schritt zur absolvieren, nämlich dass Sie sich mittels Postident-Verfahren legitimieren. Allerdings bietet die Wirecard Bank mittlerweile zwei unterschiedliche Verfahren an, nämlich dass Sie sich entweder direkt online legitimieren oder eine Geschäftsstelle der Deutschen Post aufsuchen und dort das klassische Postident-Verfahren durchführen. Ist die Legitimation – auf die eine oder andere Weise – erfolgt, erhalten Sie nicht nur den Zugang zu Ihrem Onlinekonto, sondern innerhalb weniger Tage auch die girocard nebst der Prepaid-Kreditkarte zugesandt.

Akzeptanz und Zusatzleistungen der Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte

Die Wirecard Bank AG gibt auf ihrer Webseite bzw. auf der Webseite des Produktes PrepaidTrio an, dass mit der Prepaid-Kreditkarte an rund 24 Millionen Akzeptanzstellen weltweit bargeldlos bezahlt werden kann. Darüber hinaus stehen über 900.000 Geldautomaten zum Bargeld abheben zur Verfügung und selbstverständlich können Sie ebenfalls im Internet sicher mit der Prepaid-Kreditkarte einkaufen. Somit stehen die meisten der weltweit für VISA-Kreditkarten autorisierten Akzeptanzstellen zur Verfügung, falls Sie mit der Kreditkarte der Wirecard Bank zahlen möchten.

Die Prepaid-Kreditkarte der Wirecard Bank ist eine reine Zahlungsverkehrskarte, die mit keinen weiteren Zusatzleistungen ausgestattet ist. Das Guthabenkonto sowie die girocard, die ebenfalls zum PrepaidTrio gehören, möchten wir an dieser Stelle nicht als Zusatzleistung aufführen. Immerhin handelt es sich um drei voneinander getrennte Produkte, die zwar als Paket angeboten werden, aber in der Form keine Zusatzleistung der Prepaid-Kreditkarte darstellen, wie es beispielsweise bei Bonusprogrammen oder Rabatten der Fall wäre, mit denen durchaus das Bezahlen bei anderen Prepaid-Kreditkarten verbunden ist.

Vor- und Nachteile der Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte

Vorteile

24 Millionen Akzeptanzstellen weltweit

über 900.000 Geldautomaten

einfache Beantragung

Kostenkontrolle

Nachteile

Nur in Verbindung mit kostenpflichtigem Girokonto erhältlich

Einrichtungsgebühr von 39 Euro und monatliche Kosten von 6,95 Euro

keine Zusatzleistungen

Fazit zur Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte

Die Bewertung der Prepaid-Kreditkarte, die von der Wirecard Bank AG angeboten wird, ist insbesondere im Hinblick auf die Kosten nicht einfach. Der Hauptgrund besteht darin, dass die Kreditkarte ausschließlich im Zuge des PrepaidTrio in Kombination mit dem kostenpflichtigen Girokonto und einer Girocard erhältlich ist. Zwar sind die Gebühren in erster Linie für das Girokonto gedacht, aber es ist eben nicht möglich, die anfallenden Kosten auf die Prepaid-Kreditkarte „herunterzubrechen“.

Wer bereits ein Girokonto besitzt und zusätzlich eine Prepaid-Kreditkarte haben möchte, für den kommt das PrepaidTrio unserer Ansicht nach nicht unbedingt infrage, da der Wechsel des Girokontos für die meisten Kunden keine Option ist, nur um eine Kreditkarte zu erhalten. Wenn natürlich das gesamte Angebot gefällt und wer sein aktuelles Girokonto vielleicht wechseln möchte, für den kommt das Angebot der Wirecard Bank durchaus infrage.

Mehr zur Wirecard Bank Prepaid-Kreditkarte